Schweres zuverlässig auf den Weg bringen

Täglich ist unser Fuhrpark mit 85 eigenen LKW und mehreren Speditionsfahrzeugen unterwegs zu unseren Kunden.

Die ständige Optimierung der Logistik und der Prozesse ist in unserer Branche ein wesentlicher Faktor für Effizienz, Zuverlässigkeit und Schnelligkeit. Unsere intelligente Tourenplanung berücksichtigt neben einer Weg-/Zeitoptimierung alle fahrzeugbezogenen Vorgaben sowie die gesetzlichen Sozialvorschriften.

Wir bauen unsere Flotte kontinuierlich weiter aus und arbeiten beharrlich an unseren Abläufen, damit unser geschultes und erfahrenes Team täglich Bestleistungen erbringen kann. Speziell für den Stahlhandel ausgerüstete Auflieger garantieren eine optimale Ladungssicherung. Unsere eigene Nutzfahrzeug-Reparatur-Halle sorgt zusätzlich für Sicherheit und permanenten Einsatz unserer Fahrzeuge.

Wir sind eine anerkannte Ausbildungs- und Weiterbildungsstätte nach dem BKrFQG (Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz). Unsere Fahrer werden umfangreich geschult. Dabei legen wir viel Wert auf Praxisübungen und Fahrsicherheitstrainings mit dem eigenen Fahrzeug.

 

 

Von Beruf Kraftfahrer = Lebenslanges Lernen

Kicherer ist Weiterbildungsstätte nach BKrFQG (Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz)

Unsere derzeit 120 Berufskraftfahrer haben die Möglichkeit, in Wochenendseminaren ihre vom BKrFQG vorgeschriebene Weiterbildung direkt vor Ort zu absolvieren. Wir organisieren hierfür die Schulungen und übernehmen die Kosten.

Unser Fahrertraining in Theorie und Praxis dient der allgemeinen Sicherheit und der Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit des Unternehmens. Schulungen im Kreis der Kollegen ermöglichen außerdem den gemeinsamen Austausch und die direkte Umsetzung von Maßnahmen.

Beispiel: Schulung am 5. Februar 2022:
Ladungssicherung auf Straßenfahrzeuge für Vorgesetzte nach VDI2700

1. Rechtliche Grundlagen der Ladungssicherung
2. Physikalische Einflüsse auf die Ladungssicherung
3. Anforderung an das Transportfahrzeug
4. Arten Ladungssicherung
5. Ermittlungen der Zurrmittel für die Ladungssicherung
6. Weitere Hilfsmittel für die Ladungssicherung
7. Praktische Übungen und Zurrtechniken
8. Sicherung von speziellen Ladungen.

BKF Modul
1. Schleusung von Migranten
2. Schmuggeln von Ware (z.B. Zigaretten, Alkohol, Drogen) im Güterkraftverkehr
3. Besitz von Waffen, (was erlaubt/verboten ist)
4. Abfahrtskontrolle und Drogen suche an einem manipulierten LKW.
5. Sich richtig bei einem Kunden mit einfachen Worten vorstellen
(Vorname, Nachnahme, komme von der Firma…, und bringe …)

Neu im Kicherer Fuhrpark

Unser moderner Fuhrpark von aktuell 85 LKW wächst kontinuierlich.

Unser Neuzugang 2021: Die Actros Edition 2 ist der LKW der nächsten Dimension.
Das auf 400 Exemplare limitierte Sondermodell des Actros Edition 2 erreicht eine neue Dimension von Komfort, Sicherheit und Design. Ob beim Fahren, Arbeiten oder Wohnen: Mit ihren fortschrittlichen Features und ihrem neuen, einzigartigen Auftreten und unserem neuen LKW-Design hinterlässt die Edition 2 einen bleibenden Eindruck. Auf jeder Fahrt.

Der neue Actros bietet bestmögliche Voraussetzungen für ein Fernverkehrsfahrzeug. Dafür sprechen gleich mehrere Eigenschaften: Der Actros stellt ein hohes Maß an Komfort bereit. Er fährt sich leicht, sicher und souverän. Dank technischer Innovationen, die auch Kraftstoff sparen, sind wir mit dem Actros zudem energiesparender unterwegs.

 

 

 

Für umweltschonendere Ferntouren - unser erster GAS-LKW

Erdgas verursacht pro gefahrenen Kilometer weniger Schadstoffe als Benzin und Diesel. Zum Beispiel ist der CO2 Ausstoß um bis zu 25% reduziert.
Der Schadstoffgehalt der Emissionen ist bedeutend geringer als bei Benzin und Diesel. Partikelausstoß (Ruß) wird um fast 100 % reduziert. Es fallen weniger Treibstoffkosten an, da Erdgas preiswerter als Diesel und der Verbrauch geringer ist.

 

 

 

Fahrsicherheitstraining

Im Fahrsicherheitstraining auf unserer neuen Freifläche und unter dem Parkdeck wurden Ausweich- und Bremsmänover mit dem eigenen beladenen LKW auf trockener und nasser Fahrbahn geübt: Durch Rangieren und Proben von Extremsituationen können die Fahrer die Größe und das Verhalten ihres Fahrzeug besser abschätzen.

Kicherer ist anerkannte Ausbildungs- und Weiterbildungsstätte nach dem BKrFQG (Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz). Jedes Jahr findet bei uns mindestens eine Weiterbildung statt.

 

 

 

Sicher unterwegs mit Unterfahrschutz

Unsere LKW mit Unterfahrschutz: Auffahrunfälle sind immer ein sehr hohes Risiko. Vor allem, wenn kleinere Fahrzeuge wie PKW oder Zweiräder von hinten unter einen größeren LWK oder Sattelauflieger rutschen.
Der Unterfahrschutz stoppt die Fahrzeuge bevor sie wortwörtlich unter die Räder kommen, und verhindert in vielen Fällen die schwersten Unfallfolgen. Seit September 2021 Pflicht – Kicherer hatte es natürlich schon lange vorher.

 

 

 

Unser „Neuer“ LKW-Hänger zur Ausbildungsunterstützung

Für eine bestmögliche Ausbildung haben wir einen gebrauchten LKW-Anhänger erstanden. Da der Kicherer-Fuhrpark ausschließlich Sattel-Auflieger hat, konnten unsere Auszubildenden zum Berufskraftfahrer bislang nur in den Fahrstunden mit einem Hänger üben. In Corona-Zeiten gibt es davon leider zu wenig, daher haben wir für sie einen gebrauchten LKW-Anhänger erstanden. Somit können sie jetzt auf unserem abgeschlossenen Betriebsgelände nach Lust und Laune rangieren üben und Praxiserfahrung sammeln.

 

 

 

Fernfahrer bei Kicherer

Frachtraum wird immer knapper und immer teurer. Wir müssen also stark in Ein- und Ausgangslasten werden und Leerfahrten vermeiden. So fahren wir effizienter und kostengünstiger. Kicherer ist mit dem eigenem Fuhrpark und innovativen logistischen
Lösungen gut gerüstet. Was wir früher über Speditionen gelöst haben, leisten wir nun zum Teil auch selbst in Mehrtagestouren. Das Anforderungsprofil für unsere Berufskraftfahrer wird also immer vielfältiger. Je nach Bedarf fahren wir heute Eintages-, Mehrtages- bis hin zu Wochentouren.

Eine Woche unterwegs mit unserem Fahrer Daniel Jakelic

  1. TOUR 1
  2. Montag: Liefern in Bad Kreuznach Beladen in Mertert

  3. TOUR 2
  4. Dienstag: Liefern in Plauen, Beladen in Könitz

  5. TOUR 3
  6. Mittwoch: Liefern in Waldmohr, Beladen in Mertert

  7. TOUR 4
  8. Donnerstag: Liefern in Bamberg, Beladen in Könitz
  9.  
  10. TOUR 5
  11. Freitag: Rückfahrt nach Ellwangen

GESAMT mind. 40 Stunden Fahrzeit, 2.400 km, 4 Übernachtungen

 

 

Eine Woche unterwegs mit unserer Fahrerin Tatjana Sichwart

  1. TOUR 1
  2. Montag: Selb, Beladen in Könitz
  3. Dienstag: Heidelberg, Beladen in Hattersheim und zurück nach Ellwangen
  4.  
  5. TOUR 2
  6. Mittwoch: Klaus in Österreich und zurück
  7.  
  8. TOUR 3
  9. Donnerstag: Köln und Mönchengladbach, Beladen in Antwerpen
  10. Freitag: Rückfahrt nach Ellwangen
  11.  

GESAMT mind. 40 Stunden Fahrzeit, 2.800 km, 2 Übernachtungen

 

 

Truckertreffen 2021

LKW-Fahrer freuten sich am 3. September 2021 auf das Treffen der Ostalbtrucker auf dem Ellwanger Autohof

Schon für Montag fertig beladen und voller Vorfreude machten sich unsere Fahrer am Freitag Abend auf den Weg, um sich mal wieder mit ihren Berufskollegen zu treffen. Für unsere jungen Fahrer war das dreitägige Event sozusagen die Feuertaufe. Besonders stimmungsvoll sind die Truckertreffen immer bei Nacht, wenn die tollen Zugmaschinen originell beleuchtet sind.

 

 

 

Hinter den Kulissen

Auch 2022 haben wir für unsere Imagekampagne und zur Bewerbung unserer Stellenangebote wieder neue Fotos zum Berufsbild Berufskraftfahrer gemacht. 

Dafür haben wir einen Miniatur-Elektro-LKW in unserem Corporate Design organisiert - der heimliche Star unseres Kampagnenshootings, vor allem bei den kleinen Models. 

 

 

 

 

 

 

Wir stellen ein:

Berufskraftfahrer / LKW-Fahrer (m/w/d)

 

Was bringen Sie mit?

  • Technische Begabung, Verantwortungsbewusstsein
  • Führerschein Klasse CE und einschlägige Berufserfahrung
  • Zuverlässigkeit, sorgfältiges und selbständiges Arbeiten
  • Spaß am Fahren


Was bieten wir Ihnen?

  • Ein sehr angenehmes und kollegiales Arbeitsklima
  • Ein ständig wachsendes innovationsstarkes Unternehmen
  • Ein wertorientiertes Unternehmensumfeld mit mittelständischen Strukturen und Gestaltungsspielräumen für Menschen, die etwas bewegen wollen
  • Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege in einem modernen Arbeitsumfeld
  • Kontinuierliche Weiterbildungsmaßnahmen, Organisation und Übernahme der Kosten für Schulungen nach dem BKrFQG
  • Eine unbefristete Festanstellung in Vollzeit nach Ablauf der Probezeit
  • Eine attraktive, übertarifliche und leistungsgerechte Vergütung, Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Betriebliche Sozialleistungen und Gesundheitsmanagement
  • Ausstattung mit Arbeitskleidung


Einsatzmöglichkeiten nach Absprache im Nahverkehr (mit täglicher Heimkehr) oder Fernverkehr (Mehrtagestouren). Dezentrale LKW-Standorte sind übers Wochenende möglich.

Standort Ellwangen, Ostalbkreis; Nähe Aalen, Heidenheim

Informationen erhalten Sie bei unserem Verkehrsleiter Herrn Michael Röther Tel. 07961 885-259



Wir bilden aus:

Berufskraftfahrer (m/w/d)

 

Eine Ausbildung bei Kicherer ist die Basis einer sicheren, beruflichen Zukunft. Komm jetzt an Bord!

Das Berufsbild

Berufskraftfahrer/-innen führen selbstständig Transporte von Gütern verschiedenster Art durch. Dabei beherrschen sie nicht nur das perfekte Führen ihrer Fahrzeuge, sondern kümmern sich auch um die Kontrolle, Wartung und Pflege der Fahrzeuge. Dies setzt ein umfangreiches Wissen über die Fahrzeugtechnik und die Vorschriften des Straßenverkehrs voraus.
Berufskraftfahrer begleiten Transportaufträge professionell von Anfang bis Ende. Das beinhaltet die Vorbereitung des Fahrzeugs für den Transport und die Planung der Tour, das Be- und Entladen, die Annahme und Sicherung der Ladung sowie die Prüfung der mitzuführenden Papiere.

Die Ausbildung

Über die gesamte Dauer der Ausbildung lernen die Berufskraftfahrer-Auszubildenden verschiedene Bereiche kennen, die für ihre späteren Tätigkeiten relevant sind. Dadurch erreichen sie eine breite und fundierte Grundausbildung. Des Weiteren ist der Erwerb der Fahrerlaubnis für Lastkraftwagen ein wichtiger Bestandteil ihrer Ausbildung. 
Desweiteren nehmen unsere BerufskraftfahrerInnen an kontinuierlichen Weiterbildungsmaßnahmen und Schulungen nach dem BKrFQG teil - bei uns werden Sie nicht nur BerufskraftfahrerIn, sondern auch zum/zur "Straßentransportfachmann/-frau" ausgebildet.

  • Ausbildungsvoraussetzungen
  • Mindestalter: 17 Jahre
  • Voraussetzungen: Haupt- oder Realschulabschluss, idealerweise einjährige Berufsfachschule KFZ
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsort: Ellwangen-Neunstadt (Industriegebiet)
  • Berufsschule: Grafenbergschule in Schorndorf, Blockunterricht