Fachinformatiker/in (m/w/d)

Fachrichtung Systemintegration

Das Berufsbild

Fachinformatiker/-innen richten IT-Systeme entsprechend den Kunden- und Unternehmensanforderungen ein und betreiben Hard- und Softwarekomponenten beziehungsweise verwalten sie. Dazu gehört auch, dass sie bei auftretenden Störungen die Fehler systematisch und unter Einsatz moderner Experten- und Diagnosesysteme eingrenzen und beheben. Sie beraten interne und externe Anwender bei der Auswahl und dem Einsatz der Geräte und lösen Anwendungs- und Systemprobleme. Daneben erstellen sie Systemdokumentationen und führen Schulungen durch.
Während der Ausbildung lernen sie die verschiedenen Testverfahren und Programmiersprachen kennen. Sie lernen Datenmodelle zu erstellen und erfahren, wie Hard- und Softwarekomponenten in Betrieb genommen und in bestehende Systeme integriert werden.

Die Ausbildung

In der Berufsschule werden Fachinformatiker/-innen mit verschiedenen Programmiersprachen und Entwicklungsmethoden vertraut gemacht. Sie lernen, Geschäftsprozesse zu verstehen, Informationsquellen auszuwerten und aus unterschiedlichen Arbeitsmethoden die richtige auszuwählen. Mathematik ist ein wichtiges Schulfach, denn hier erfährt man, wie die Lösungen aus logisch komplexen Zusammenhängen am besten entwickelt werden. Fachliches Englisch hilft dabei, die vielen englischen Begriffe im Bereich der IT besser zu verstehen und zu merken. Außerdem sind ein Großteil der Fachliteratur und Bedienungsanleitungen in englischer Sprache verfasst.


Ausbildungsvoraussetzungen
Schulabschluss: Mittlere Reife
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsort: Ellwangen-Neunstadt (Industriegebiet)
Berufsschule: Technische Schule Aalen

Bewerbungsschluss: 31. August 2020
Ausbildungsbeginn: 01. September 2021